Neues aus der IFLA Sektion Parlamentsbibliotheken

  • Wie informieren die Parlamentsbibliotheken bei einem Wahlperiodenwechsel die neuen (und bisherigen) Abgeordneten über ihre Dienste?
  • Wo sind alle Parlamentsprotokolle des norwegischen Parlaments seit 1814  online abrufbar?
  • Wozu dient das Faltblatt der Arbeitsgemeinschaft der Parlaments- und Behördenbibliotheken?

Diese und andere Informationen enthält der aktuelle Newsletter der IFLA Sektion “Bibliotheken und Wissenschaftliche Dienste für Parlamente”.

Vorträge für die IFLA Tagung in Kapstadt gesucht – Call for Papers

Die Sektion Bibliotheken und wissenschaftliche Dienste für Parlamente der IFLA hat ihren Aufruf zur Einreichung von Vorträgen für die Tagung im August 2015 in Kapstadt, Südafrika, veröffentlicht. Unter dem Thema Parlamentsbibliotheken stellen sich den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts sind Vorträge erwünscht, die sich z.B. mit folgendem befassen:

– Erfahrungen von Bibliotheken, die sich neu positioniert haben, z.B. durch neue Angebote oder die Öffnung für neue Nutzerkreise

– Beispiele dafür, wie Parlamentsbibliotheken ihre Ressourcen besser nutzen und den Nutzerbedürfnissen besser entsprechen

– Vorstellung neuer Tools für die Bewertung der Angebote und die Wirksamkeit der Dienstleistungen für die Arbeit der Nutzer.

Die Vorschläge für einen Vortrag müssen bis zum 15. Februar 2015 eingereicht werden.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Parliamentary Libraries – Evolving to Meet the Challenges of the 21st Century

IFLA-Website jetzt auch in deutscher Übersetzung

Am Freitag, dem 24. Oktober 2014, war es soweit: die deutschsprachige Fassung der wichtigsten Texte der IFLA-Website wurde freigeschaltet. Barbara Lison, Vorsitzende des deutschen IFLA Nationalkomitees, schaltete die Seiten frei und erläuterte das Vorhaben in diesem Beitrag auf youtube

Die Texte wurden in den vergangenen Monaten von einem Team ehrenamtlicher Übersetzerinnen und Übersetzer nach und nach ins Deutsche übertragen.

 

Veröffentlicht unter IFLA

IFLA Vorkonferenz beim französischen Parlament im August 2014

Die IFLA Sektion Parlamentsbibliotheken war im August zu Gast bei den französischen Fachkolleginnen und -kollegen der Bibliotheken der Nationalversammlung und des Senats.

Da gab es eine Menge Historisches zu lernen: so geht die französische Parlamentsbibliothek bis auf das Jahr 1796 zurück, ihre Räume befinden sich in einem ehemaligen Palais der Bourbonen, in dem sich mit dem Plenarsaal der (inzwischen allerdings mehrfach umgebaute) allererste für eine gesetzgebende Versammlung eingerichtete Saal Frankreichs befindet. 

ifla_vorkonf2014

Die Fachgruppe im Innenhof des Palais Bourbon – Copyright: Ross Becker 2014

Die Bibliothek versorgt die fast 600 Abgeordneten der Nationalversammlung und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die Parlamentsverwaltung mit Informationen. Zur Bibliothek gehört auch das Archiv, das sich mit Erfassung und Erschließung der Parlamentsmaterialien befasst. Beinahe genauso alt ist die Bibliothek des Senats, die im Palais Luxembourg angesiedelt ist. 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hier für die Bestandserhaltung und die Informationsversorgung tätig.

Veröffentlicht unter IFLA